Bern hat die Leistungsverträge für 2022 mit dem Dachverband für die offene Arbeit mit Kindern und mit dem Trägerverein für die offene Jugendarbeit genehmigt.
Stadt Bern Altstadt Münster
Die Stadt Bern. (Archivbild) - sda

Der Gemeinderat hat einjährige Leistungsverträge für 2022 mit dem Dachverband für die offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern, DOK, und mit dem Trägerverein für die offene Jugendarbeit in der Stadt Bern, TOJ, genehmigt.

Die Abgeltung an den DOK für die drei Leistungsbereiche «Animation und Begleitung», «Information und Beratung» sowie «Entwicklung und Fachberatung» beträgt für 2022 insgesamt 2'151'195 Franken.

Die Abgeltungssumme für den TOJ beläuft sich auf jährlich 2'158'314 Franken. Im Weiteren sieht die Stadt einen zusätzlichen Besoldungsaufwand von maximal 120'000 Franken für die TOJ-Praktikantinnen und -Praktikanten vor.

Der TOJ betreibt in der Stadt Bern mehr als ein Dutzend Treffpunkte für Jugendliche.

Mehr zum Thema:

Franken