Seit 2010 wurden die Stellenprozente für die Hauswartung nicht mehr angepasst, was zu einer Fehlberechnung der aktuellen wiederkehrenden Kosten führte.
Schule - Gerzensee
Schule - Gerzensee - Nau

Gemäss Organisationsreglement Gemeindeverband Sekundarstufe 1 Wichtrach in Gerzensee sind für den Beschluss über neue wiederkehrende Kosten von mehr als 20‘000 Franken die Verbandsgemeinden zuständig. 

Die Berechnung der Stellenprozente für die Hauswartung der Sekundarschule wurde letztmals im Jahr 2010 vorgenommen und mit 186 Stellenprozenten beziffert. Die Ansprüche und Aufgaben an und für die Hauswartung haben in den letzten Jahren stetig zugenommen (zum Beispiel Neubau Klassenzimmer Stöckli im Jahr 2013), ohne dass jedoch die Stellenprozente angepasst wurden.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Gebäudeteils «Nord», wurde die Hauswartstelle durch den Fachverband der Hauswarte neu berechnet. Dabei ergab sich eine notwendige Aufstockung der bisherigen Stellenprozente um 52 Stellenprozente. Die Total Stellenprozente von neu 238 werden aufgeteilt in Festanstellungen (210 Stellenprozente) und Beschäftigungen im Stundenlohn für die Halbjahresreinigungen (28 Stellenprozente).

Die Lohnkosten von bisher 176‘900 Franken pro Jahr erhöhen sich damit um circa 57‘500 Franken. Total ist somit neu mit jährlich wiederkehrenden Kosten von 234‘400 Franken zu rechnen. Die Versammlung genehmigte die Stellenetats-Erhöhung für die Hauswartung des Gemeindeverbandes Sekstufe 1 Wichtrach ohne Gegenstimme.

Mehr zum Thema:

Franken Gerzensee