Wie der Handball Endingen mitteilt, startet die Mannschaft der Herren die Rückrunde am 28. Januar 2023 gegen den Aufsteiger SG GC Amicitia.
handball frauen bvb
Handball im Netz. - Tom Weller/dpa
Ad

Handball Endingen startet die Rückrunde am Samstag, 28. Januar 2023, gegen den Aufsteiger SG GC Amicitia/HC Küsnacht, welcher von Sascha Schönholzer trainiert wird.

Mit dem neunten Tabellenrang wurden die Erwartungen in der Hinrunde nicht erfüllt und die Endinger wollen in den kommenden Spielen zeigen, dass deutlich mehr möglich ist.

Gegen den TV Solothurn konnte die Hinrunde mit einem Kantersieg abgeschlossen werden und man darf gespannt sein, wie sich die Surbtaler gegen den zürcher Aufsteiger in der Saalsporthalle schlagen werden.

Bei Endingen sind, abgesehen von Armin Sarac, der noch länger ausfallen wird, alle Verletzten wieder im Einsatz.

Die Winterpause wurde für Vorbereitungen genutzt

Noah Grau hat seine Rekrutenschule begonnen, wird aber ebenfalls auflaufen können.

Trainer Sarac hat die Winterpause mit seinem Team gut genutzt und in zwei Trainingsspielen gegen die SG Siggenthal und den RTV Basel an wichtigen Details gearbeitet, damit die Rückrunde erfolgreich in Angriff genommen werden kann.

Der Aufsteiger GC Amicitia Zürich musste in der Hinrunde verschiedene knappe Niederlagen einstecken, konnte aber immer wieder mit viel Kampfgeist und Willen auf sich aufmerksam machen.

Das Team hat grosse Ziele für die zweite Saisonhälfte

Beim 32:32 Unentschieden gegen den favorisierten STV Baden haben die Jungs von Sascha Schönholzer im letzten Hinrundenspiel gezeigt, dass sie auch gegen stärker eingestufte Teams keinen Respekt zeigen und den Verbleib in der Nationalliga B unbedingt schaffen wollen.

Für die zweite Saisonhälfte hat sich das Team von Handball Endingen einiges vorgenommen und will in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Durch die verletzungsbedingten Absenzen in der Hinrunde haben die jungen Spieler viel Einsatzzeit erhalten und auch in wichtigen Spielphasen Verantwortung übernehmen müssen.

Die nächsten Punkte sollen her

Diese Erfahrungen werden dem Team helfen, die Kräfte auf verschiedene Schultern zu verteilen.

Nach den Siegen gegen Möhlin und Solothurn, wollen die Surbtaler nun gegen Amicitia die nächsten Punkte einfahren und mit einem guten Start in die Rückrunde Schwung für die zweite Saisonhälfte holen.

Das Spiel beginnt am Samstag, 28. Januar 2023, um 16 Uhr in der Saalsporthalle in Zürich.

Mehr zum Thema:

RekrutenschuleTrainerGCHandball EndingenEndingen