Aufgrund der starken Regenfälle hat sich der Grundwasserspiegel erhöht, dies veranlasst die Gemeinde Obfelden die Qualität des Trinkwassers zu untersuchen.
Rueyres
Trinkwasser. (Symbolbild) - Keystone

Die Gemeinde teilt mit, dass durch die starken Regenfälle der Grundwasserspiegel kontinuierlich ansteigt.

Um das Pumpwerk Mettenholz zu schützen, muss es länger in Betrieb bleiben, um den Grundwasserspiegel zu halten. Dadurch ergeben sich leicht über dem Grenzwert liegende Chlorothalonil-Metaboliten Werte im Trinkwassernetz. Dieses Vorgehen ist mit dem Kantonalem Labor Zürich abgesprochen.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass auch Trinkwasser mit mehr als 0.1 μg/l Chlorothalonil-Metaboliten sicher ist und bedenkenlos getrunken werden kann. S

obald der Grundwasserspiegel stabil bleibt, wird das Trinkwasser mit der Gruppenwasserversorgung Amt gemischt, dessen Höchstwerte unter 0.1 μg/l liegen. Anhand der aktuellen amtlichen Trinkwasseruntersuchung entspricht das Obfelderwasser weiterhin den gesetzlichen Vorgaben.