Wie die Gemeinde Uttigen mitteilt, verzeichnet sie eine Zunahme der Freizeitaktivität «Aareböötlen». Aus diesem Grund wurde ein Sanitärcontainer errichtet.
Aareböötlä
Aareböötlä 2012. - Keystone

In den vergangenen Jahren konnte eine starke Zunahme der Freizeitaktivität «Aareböötlen» festgestellt werden. An schönen Tagen ist der Andrang in Uttigen besonders gross, so die Gemeinde Uttigen.

Gerade im letzten Jahr, wohl auch aufgrund der damals geltenden Corona-Massnahmen, wurde diese Aktivität verständlicherweise immer beliebter. Leider hat die schöne Freizeitbeschäftigung auch Nachteile, gerade für die Anwohnenden im Bereich der Aare. Ein Problem war in der Vergangenheit vor allem die fehlenden sanitären Einrichtungen, welche zu Beeinträchtigungen führten.

Das Bahnhof-WC reichte bei grossem Andrang bei weitem nicht mehr aus. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat entschieden, für die Saison einen Sanitärcontainer aufzustellen, damit das lästige Wildpinkeln auf dem Weg zur Aare vermieden werden kann.

Die zusätzliche WC Anlage wird ab Mitte Mai bis Mitte Oktober 2021 auf der Park+Ride Anlage auf dem SBB Areal aufgestellt.

Der Gemeinderat hofft mit dieser Massnahme, etwas zur Verbesserung der Situation sowohl für die Anwohner wie auch für die Böötler leisten zu können.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Aare SBB