Wie die Gemeinde Münsingen informiert, wird auf den Gemeindestrassen ein eingeschränkter Winterdienst durchgeführt.
Blick auf Münsingen mit Kirche - Münsingen.
Blick auf Münsingen mit Kirche - Münsingen. - nau.ch / Ueli Hiltpold

Auf den Gemeindestrassen in Münsingen wird ein eingeschränkter Winterdienst durchgeführt. Streusalz als Auftaumittel wird nicht auf dem gesamten Strassennetz flächendeckend eingesetzt. Die privaten Zufahrten sind von den Eigentümern selber vom Schnee zu befreien.

Das Routenverzeichnis gemäss eidgenössischer ChemRRV (Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung) liegt bei der Abteilung Bau in Münsingen öffentlich auf und kann während den Schalteröffnungszeiten eingesehen werden. Das Routenverzeichnis ist auf der Internetseite der Gemeinde einzusehen.

Diverse Strassen werden als Schlittelwege freigegeben

Seit Jahren werden in den Wintermonaten bei genügend Schnee der Pfarrstutz, die Tägerishalde und der Ballenbühlweg als Schlittelwege freigegeben. Bei guten Schlittelverhältnissen werden die Strassen gesperrt. Bei Tauwetter und befahrbaren Strassen werden die Strassen für Fahrzeuglenkende wieder geöffnet.

Die Gemeindestrassen Pfarrstutz, Ballenbühlweg (Tägerishalde bis Standweg) sowie Tägerishalde (Tägertschi - Station bis Standweg) werden als Schlittelwege freigegeben. Ausser auf dem Pfarrstutz wird bei Tauwetter und befahrbaren Strassen der Winterdienst durchgeführt.

Mehr zum Thema:

Münsingen