Der Gemeinderat Münsingen beantragt die Ortsplanungsrevision «Münsingen 2030» mit vielen Verbesserungen und Neuerungen an der baurechtlichen Grundordnung.
Blick auf Münsingen vom Belpberg aus. - Belpberg
Blick auf Münsingen vom Belpberg aus. - Belpberg - nau.ch / Ueli Hiltpold

Der Gemeinderat Münsingen beantragt dem Parlament eine sehr grosse Anzahl von Verbesserungen, Anpassungen, Korrekturen, Neuerungen und Präzisierungen an der baurechtlichen Grundordnung der Gemeinde Münsingen. Vieles «muss» von der Gemeinde geändert werden und einiges «kann» angepasst werden.

In vier jähriger Arbeit hat der Gemeinderat zusammen mit dem Parlament, mit der Bevölkerung, mit Fachleuten und Planern, mit der Verwaltung und vor allem auch mit vielen Grundeigentümern die gesamte baurechtliche Grundordnung vollständig überarbeitet und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Es wurden viele Kompromisse gefunden

Ein überwiegender Teil der Neuerungen im Baureglement und in den Zonenplänen ist unbestritten. Bei vielen Themen wurden tragfähige Kompromisse gefunden und nur zu wenigen einzelnen Punkten bestehen Differenzen mit Einsprechenden. Nun darf das Parlament die politischen Entscheide zu den raumplanerischen und materiellen Inhalten der Grundordnung treffen.

Nach dem Kreditbeschluss des Parlamentes 2018 wurden in zwei Bevölkerungsworkshops mit über 120 Teilnehmenden und einem speziell durchgeführten Schülerworkshop wichtige Weichenstellungen für «Münsingen 2030» vorgenommen. Der Gemeinderat hat 2019 elf Grundsätze definiert, welche für «Münsingen 2030» wegleitend sind. Die Bevölkerung hat im Mitwirkungsverfahren aktiv und engagiert mitgewirkt und der Kanton hat die ganze Planung ausführlich geprüft.

Die Revision wird zur Beschlussfassung gebracht

Aus der öffentlichen Auflage bleiben 22 unerledigte Einsprachen offen, welche das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung im Rahmen der Genehmigung der Ortsplanung zu beurteilen und zu entscheiden hat. Nun bringt der Gemeinderat Münsingen die Ortsplanungsrevision «Münsingen 2030 – vorausschauend gestalten» zur Beschlussfassung ins Parlament.

Sämtliche Dokumente können auch auf der Website der Gemeinde eingesehen werden. Auch im weiteren Verlauf des politischen Prozesses beantwortet die Abteilung Bau allfällige Fragen. Das Parlament wird am 9. November 2021 öffentlich über die Grundordnung debattieren und beschliessen.

Mehr zum Thema:

Parlament Münsingen