Neu bei der AKB: Traceable Gold, dessen Herkunft von der Mine bis zur Raffinerie dokumentiert und garantiert ist.
Tracebale Gold. - Aargauische Kantonalbank
Ad

Die Nachfrage nach Edelmetallen steigt, doch für viele Investorinnen und Investoren, die ihre ESG-Anforderungen (Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien) höher gewichten, wird der Kauf von Gold zur Herausforderung.

Wer will schon Gold aus zweifelhafter Herkunft, in illegaler Abbaupraktik gewonnen oder von Kinderhand geschürft? Hier setzt das Konzept von Traceable Gold an. Das Verfahren unterstützt die Transparenz der Lieferkette und die Produktintegrität.

Goldfinger aus James Bond, man möge sich erinnern, wollte die Goldreserven der Vereinigten Staaten in Fort Knox atomar verseuchen, um den Preis seiner eigenen «sauberen» Bestände in die Höhe zu treiben. Kurzum, es hat nicht funktioniert. Bei Traceable Gold ist es genau umgekehrt und: es funktioniert!

Garantiert rückverfolgbar

Das neu entwickelte Goldprodukt setzt beim Ursprung an. Dort, wo das Gold gewonnen wird. Bei den Minen, die zertifiziert, verifiziert und kontrolliert werden. An diesem Ursprung wird das Rohgold direkt nach der Gewinnung mit einer transparenten Flüssigkeit besprüht, einer künstlichen DNA-Lösung.

Wie beim Menschen ist sie einzigartig und unverwechselbar, ein Gramm aus einer kleinen Sprühflasche reicht, um eine Tonne Gold zu markieren. Das Verfahren wurde in Kemptthal von der Firma Haelixa, einem mehrfach preisgekrönten ETH-Spin-off, entwickelt.

Ein weiterer Name ist zentral für das Traceable Gold, das von der Zürcher Kantonalbank herausgegeben wird: Argor-Heraeus. Die Goldraffinerie in Mendrisio, Ticino. In separaten Produktionslinien werden dort aus den sogenannten Doré-Barren, die direkt aus den Minen stammen, Traceable-Gold-Barren geschmolzen.

Fälschungen sind ausgeschlossen

Der PCR-Abstrich erfolgt ganz am Anfang des Verarbeitungsprozesses. In einem Labor oder bei Haelixa wird dieser mittels PCR-Test ausgewertet. Stimmt die DNA überein, ist der forensische Beweis erbracht, dass es sich tatsächlich um das Rohgold aus besagtem Ursprung handelt.

Fälschungen sind ausgeschlossen. Nun erhält jeder Barren eine individuelle Seriennummer, mit der jederzeit nachgeprüft werden kann, aus welcher Mine das Gold stammt. Mit Traceable Gold setzt die AKB auch im Bereich Gold ihre Nachhaltigkeitsstrategie konsequent fort.

Wo ist Traceable Gold erhältlich?

Das forensisch und physisch rückverfolgbare Gold ist neu bei der AKB erhältlich. Infos und weitere Informationen: akb.ch

Die Aargauische Kantonalbank ist Nau.ch Lokalpartner. Mit diesem Engagement ermöglicht die Aargauische Kantonalbank lokale Inhalte auf Nau.ch

Mehr zum Thema:

ZKB James Bond Umwelt AKB