Ein Vermögen von 33,9 Milliarden US-Dollar machte Yang Huiyan zur reichsten Frau Asiens. Nun hat sie die Hälfte ihres Vermögens durch eine Krise verloren.
vermögens hälfte
Der chinesische Immobiliensektor wird derzeit von einer Liquiditätskrise erschüttert. (Symbolbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Yang Huiyan galt mit einem Vermögen von 33,9 Milliarden US-Dollar als reichste Asiatin.
  • Eine Immobilien-Krise liess ihr Vermögen nun aber um mehr als die Hälfte schrumpfen.

Mit einem Vermögen von 33,9 Milliarden US-Dollar war Yang Huiyan die reichste Frau Asiens. Eine Liquiditätskrise im chinesischen Immobiliensektor liess ihr Vermögen nun aber um mehr als 52 Prozent schrumpfen.

Aktuell beträgt das Vermögen der Unternehmerin noch 16,1 Milliarden Dollar, wie die Nachrichtenagentur «AFP» berichtete. Die Aktien ihres in Guangdong ansässigen Bauunternehmens Country Garden fielen um 15 Prozent. Dadurch verlor die Chinesin erneut zwei Milliarden Dollar. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, neue Aktien zu verkaufen.

Die 41-Jährige erbte ihren Reichtum von ihrem Vater. Der Gründer von Country Garden übertrug ihr 2005 seine Aktien. Zwei Jahre später ging das Unternehmen in Hongkong an die Börse und sie wurde zur reichsten Frau Asiens.

Mehr zum Thema:

Hongkong Dollar Vater