Die italienische Grossbank UniCredit hat im vergangenen Quartal mehr verdient als erwartet. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,03 Milliarden Euro nach einem Plus von 420 Millionen Euro vor Jahresfrist, wie UniCredit am Freitag mitteilte.
unicredit
Logo der italienischen Bank Unicredit im italienischen Siena. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Zugute kam dem zweitgrössten italienischen Geldhaus, dass die Risikovorsorge für faule Kredite deutlich unter dem Vorjahresniveau lag.

Damals hatte die Corona-Pandemie gerade richtig Fahrt aufgenommen und die Unsicherheit über die konjunkturelle Entwicklung war gross. Mittlerweile zeigt sich, dass weniger Kredite ausgefallen sind als befürchtet. Auch viele andere Banken reduzierten deshalb ihre Risikovorsorge deutlich.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

CoronavirusEuro