Tado ermöglicht die intelligente Steuerung von Heizung und Klimaanlage. Nun hat das Münchener Start-up Investitionen in Millionenhöhe erhalten.
tado
Tado bietet smarte Thermostate für Heizungen an. - Instagram/@tado_com
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Tado hilft Nutzern, in ihren Häusern die Heizungen klimafreundlich zu steuern.
  • 46 Millionen US-Dollar wurden zuletzt in das Start-up Tado investiert.
  • Nun wird vermutet, das Unternehmen könnte an die Börse gehen.

Das Start-up Tado bietet smarte Thermostate an, welche die intelligente Steuerung von Heizungen und Klimaanlagen ermöglichen. Mit den Services kann unter anderem auch die Luftqualität überprüft werden. Eine Geschäftsidee, die anscheinend viele Investoren überzeugt.

Ganze 46 Millionen US-Dollar (entspricht 41,6 Millionen Franken) wurden zuletzt in das Münchener Unternehmen investiert, wie die «Financial Times» berichtet. Das Start-up wird bereits vom amerikanischen Onlineversandhändler Amazon gefördert.

Auch bei den Kunden kommt das Produkt gut an: Mehr als eine Million smarte Thermostate sind wohl schon an den Mann und an die Frau gebracht worden. Nun werden Vermutungen laut, Tado könnte an die Börse gehen, wie die Zeitung weiter schreibt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

StartupAmazonDollar