Die Fluggesellschaft Swiss hat ihre neue Premium Economy Klasse vorgestellt. Für 500 Franken Preisaufschlag bekommt man mehr Beinfreiheit.
Die Fluggesellschaft Swiss ist überzeugt, dass die neue Klasse ein Erfolg werden wird. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Fluggesellschaft Swiss hat ab November mit der Premium Economy eine neue Klasse.
  • Langstrecken-Reisende haben darin mehr Platz, vielfältigeres Essen und bessere Headsets.
  • Ein Ticket in der neuen Klasse wird 500 Franken teurer sein als in der Economy-Klasse.

Ein bisschen schlechter als Business, ein bisschen besser als Economy. Das ist plakativ die neue Premium Economy Klasse der Fluggesellschaft Swiss.

Swiss bietet sie ab Mitte November auf einzelnen Flügen, ab Ende März 2022 dann flächendeckend auf den Langstreckenflügen an. Buchbar ist die «Holzklasse Deluxe» ab sofort.

swiss premium economy
Die Fluggesellschaft Swiss präsentierte am Montagmittag die neue Swiss Premium Economy Class. - Keystone

Reisende in der neuen Klasse profitieren im Vergleich zur «normalen» Economy-Klasse von mehr Platz. Rund zehn Prozent macht es in der Breite aus, rund 30 Prozent im Abstand zur nächsten Reihe.

Grösserer Screen in der Swiss Premium Economy

Die Sitze lassen sich mehr als doppelt so tief herunterneigen. Ein Umbau in ein Bett wie in der Business oder First ist jedoch nicht möglich.

Der Bildschirm ist knapp eineinhalb Mal so gross wie in der Economy, zudem erhält der Kunde geräuschreduzierende Kopfhörer. Das Essen kommt im Porzellangeschirr und ist vielfältiger.

swiss ceo Dieter Vranckx
Swiss-CEO Dieter Vranckx hatte an der Präsentation seinen ersten Auftritt vor der Presse. - Keystone

Am Boden kann der oder die Reisende bevorzugt ein- und aussteigen. Zudem sind zwei Freigepäckstücke im Preis enthalten.

Apropos Preis: Das neue Angebot kostet pro Wegstrecke rund 250–300 Franken mehr als in der Economy. Das sagte CCO Tamur Goudarzi Pour anlässlich der Vorstellung der neuen Klasse am Montagmittag am Flughafen Zürich.

Man rechne: Eine Reise in der Premium Economy für eine vierköpfige Familie nach Südafrika macht mindestens 2000 Franken mehr.

Würden Sie in der neuen Premium-Economy-Klasse reisen?

24 Sitze pro Flugzeug

Swiss-Mutterkonzern Lufthansa verfügt schon länger über eine Premium-Economy-Klasse. Die präsentierten Sitze sind aber schon eine Generation weiter.

Diese werden ab Ende Oktober schrittweise in die Flugzeuge des Typs Boeing 777 eingebaut. Ende März sind dann alle 12 Flieger damit ausgestattet. Pro Flugzeug wird es 24 Sitze der neuen Klasse haben.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Swiss Fluggesellschaft Flughafen Zürich Flughafen Lufthansa Boeing Franken