Der Leitindex SMI hat zu kämpfen. Denn der Aktienmarkt wird durch die defensiven Schwergewichte stark gebremst.
smi
Der SMI notiert tiefer. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SMI wird durch drei Schwergewichte sehr stark ausgebremst.
  • Damit steht der Leitindex in einer sehr engen Spanne unterhalb des Schlusskurses.

Die hohe Priorisierung der drei Schwergewichte Roche, Novartis und Nestlé werden dem Schweizer Aktienmarkt zum Verhängnis. So bewegt sich der Leitindex SMI unter dem Wert des Schlusskurses von gestern Montag. Der Handel besagt, dass es keine nachhaltigen Anregungen vorweise, wie «Finanzen.ch» berichtet.

Der Leitindex schreibt gegen 11 Uhr ein Minus von knapp 0,14 Prozent. Damit gelangt dieser auf 12'155,84 Punkte. Dabei verlieren die drei Schwergewichte zwischen 1,1 und 0,5 Prozent. Damit sind sie ganz klar an dem schwächeren Standpunkt von heute morgen schuld.

Mehr zum Thema:

Finanzen Handel Roche Novartis Nestlé