Der SMI startet zurückhaltend in die neue Börsenwoche. Zum Start am Montag notiert der Index mit 0,2 Prozent im negativen Bereich.
briefing smi
Der Schweizer Leitindex SMI. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Swiss Market Index beginnt die neue Woche mit einem Minus von 0,2 Prozent.
  • In der Vorwoche erreichte er noch ein Plus von 6 Prozent.
  • Nun nehmen die Unsicherheiten an der Börse offenbar wieder etwas zu.

Bescheidener Wochenstart für den Swiss Market Index (SMI): Er eröffnet am Montagmorgen mit einem Verlust von 0,2 Prozent. Wie die Agentur «AWP» berichtet, sind vor allem die Unsicherheiten hinsichtlich der Ukraine-Krise dafür verantwortlich.

In der vergangenen Woche zeigte sich der SMI noch stark. Unter anderem Hoffnungen auf eine diplomatische Lösung des Konflikts liessen den Kurs stark ansteigen. Am Ende resultierte ein Plus von 6 Prozent. Es war der grösste Anstieg seit November 2020.

Nun seien die Marktteilnehmer gespannt, wie sich die Lage weiterentwickelt, so die «AWP» weiter. Der Ukraine-Konflikt mit seinen Konsequenzen dürfte weiterhin das dominante Thema bleiben.

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg