Samsung verzeichnet im dritten Quartal einen Gewinn von über 12 Mrd. Franken. Der Konzern profitiert von hohen Preisen für Chips.
Samsung Galaxy watch
Das Logo von Samsung ziert ein Büro des Unternehmens. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Samsungs Höhenflug geht weiter.
  • Dank hoher Chip-Preise konnte der Quartalsgewinn um weitere 28 Prozent gesteigert werden.
  • Der Gewinn belief sich auf 12,3 Milliarden Franken.

Der südkoreanische Technologie-Gigant Samsung Electronics hat im dritten Quartal 2021 den höchsten Gewinn seit drei Jahren erzielt. Der Betriebsgewinn stieg von Juli bis September um 28 Prozent auf 15,8 Billionen Won (12,3 Milliarden Franken), verglichen mit 12,35 Billionen Won ein Jahr zuvor. Das teilte der weltweit führende Hersteller von Speicherchips und Mobiltelefonen am Donnerstag mit.

Das Ergebnis sei auf die steigenden Preise für Speicherchips und der regen Nachfrage nach Displays zurückzuführen, die die gestiegenen Kosten für die Produktion von Unterhaltungselektronik abgefedert haben.

Damit konnte Samsung seinen Nettogewinn um 31 Prozent auf 12,3 Billionen Won steigern. Beim Umsatz meldete der Konzern einen Anstieg von 10 Prozent auf einen Rekordwert von 74 Billionen Won.

Mehr zum Thema:

Franken Samsung