Kursgewinne der Finanzwerte haben der Prager Börse Auftrieb gegeben. Der tschechische Leitindex stieg am Montagvormittag um gut ein Prozent und notierte mit 1222,37 Punkten so hoch wie zuletzt vor zehn Jahren.
LVMH  traded index
Ein Händler an der Börse (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aktien der zur österreichischen Erste Bank gehörenden Ceska Sporitelna und der Komercni Banka, die von der französischen Société Générale (SocGen) kontrolliert wird, stiegen um jeweils mehr als zwei Prozent.

Die tschechische Zentralbank erlaubt den Geldhäusern des Landes wieder Dividendenzahlungen.

Mehr zum Thema:

EZB