Die Porsche Automobil Holding verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 21,54 Milliarden Euro. Damit ist der Umsatz 2,8 Prozent zurückgegangen.
porsche automobil holding
Ein Porsche-Händler. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der moderate Rückgang ist zu grossen Teilen dem ersten Lockdown geschuldet.
  • Im Neuwagen-Sektor nahm der Umsatz ab.

Die Porsche Automobil Holding musste im letzten Jahr einen leichten Umsatzrückgang hinnehmen. Insgesamt betrug der Jahresumsatz 21,54 Milliarden Dollar, das sind 2,8 Prozent weniger als im Jahr davor.

Dabei hat das Unternehmen mit Sitz in Salzburg 654'100 Neu- und 219'800 Gebrauchtwagen verkauft, wie «Salzburg24» schreibt. Gerade die Zahl der verkauften Neuwagen war ein Rückschlag für Porsche. Während bei den Neuwagen ein Umsatzrückgang von mehr als 14 Prozent entstand, hielt sich der Gebrauchtwagen-Sektor konstant.

Porsche Automobil Holding
Das Logo der Porsche Automobil Holding SE ist auf einer Wand zu sehen. - dpa

Gemäss Hans Peter Schützinger, Sprecher der Geschäftsleitung, sei der Einbruch in erster Linie auf den Lockdown im Frühjahr zurückzuführen. In der zweiten Jahreshälfte hätte demnach sogar noch aufgeholt werden können.

Die Porsche Automobil Holding hat die Expansionspolitik auch im Coronajahr fortgesetzt. Die Zahl der Standorte und Mitarbeiter ist weiter angestiegen. Insgesamt ist die Tochtergesellschaft der Volkswagen AG in 29 Ländern vertreten.

Mehr zum Thema:

Euro Dollar Porsche