Die SBB planen ein grosses Comeback des Nachtzugs. Bereits Ende nächsten Jahres sollen die Wagons aus der Schweiz Richtung Amsterdam anrollen.
nachtzug sbb
Der Nachtzug der SBB soll wieder zurück kommen. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SBB planen Ende 2021 das Comeback der Nachtzüge.
  • Finanziert werden sollen die Schlafzüge durch Klimafonds-Gelder.
  • Die Wagons sollen ab Dezember 2021 zwischen Zürich und Amsterdam verkehren.

Einsteigen, einschlafen, aufwachen, aussteigen: Spätestens seit der Klima-Debatte erleben Nachtzüge eine Renaissance. Nun gibt es auch bei den SBB Überlegungen, die Schlafwagons wieder ins Angebot aufzunehmen.

Nachtzug
Nachtzüge geniessen dank der Klima-Debatte grosse Beliebtheit (Archivbild). - Keystone

Das Nachtzug Comeback ist für Ende nächsten Jahres geplant, wie «Blick» am Dienstag schreibt. Kosten und Destinationen liegen der Zeitung aber noch nicht vor. Wie Zeitungen von CH Media zudem berichten, sollen die Züge ab Dezember 2021 zwischen Zürich und Amsterdam verkehren.

SBB bestätigen Comeback von Nachtzug nicht

Die SBB bestätigen dies bisher nicht. Sie wollen erst im Herbst 2020 über konkrete Ausbaupläne informieren, heisst es.

Der vierjährige Mietvertrag besteht mit dem privaten deutschen Eisenbahnanbieter RDC Asset. Finanziert werden sollen die Schlafzüge durch Klimafonds-Gelder. Das revidierte CO2-Gesetz sieht nämlich die Förderung grenzüberschreitender Zugreisen vor – so also auch Nachtzüge als Alternative zu Flugreisen.

Finden Sie Nachtzüge eine lukrative Alternative zum Auto und Flugzeug?

Nachtzüge sind für die SBB kein Neuland – im Gegenteil. Die Bundesbahnen boten das Angebot Anfang der 2000er bereits an. Vor sieben Jahren entschlossen sie sich aber, sämtliche Nachtzüge aus dem Verkehr zu nehmen. Grund dafür war damals der mangelnde Profit.

Mehr zum Thema:

HerbstGesetzSBB