Mark Zandi, Chefökonom des Rating-Unternehmens Moody's, warnt vor einem anstehenden Kurs-Einbruch am Aktienmarkt.
Moody?s
Das Logo der US-Agentur für Rating Moody's Corporation am Gebäude des New Yorker Büros. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mark Zandi warnt vor einer anstehenden Kurs-Korrektur im Aktienmarkt.
  • Der Ökonom glaubt, dass die Aktien im Schnitt rund 20 Prozent einbüssen werden.

Geht es nach Mark Zandi, müssen sich die Anleger auf eine massive Kurs-Korrektur am Aktienmarkt einstellen. Den Grund dafür sieht der Chefökonom von Moody's bei der amerikanischen Notenbank Fed.

Zandi glaubt nämlich, dass die Fed wieder Abstand von der lockeren Geldpolitik nehmen werde. Der Ökonom geht davon aus, dass die Aktienmärkte als Folge davon um rund zwanzig Prozent einstürzen werden. Diese Korrektur sei bereits in vollem Gange. Tatsächlich verzeichnete der Dow Jones zuletzt ein extremes Wochenminus von 3,45 Prozent.

Ohnehin nennt Zandi den Markt aktuell «sehr hoch bewertet». Deshalb könnte es nach Ansicht des Fachmanns von Moody's diesmal deutlich länger dauern, die Korrektur wieder auszugleichen.

Mehr zum Thema:

Geldpolitik