Lufthansa erwägt eine Beteiligung an der italienischen Staatsairline ITA. Delta und Air France-KLM machen ihr Konkurrenz.
dfs deutsche flugsicherung gmbh
Flugzeuge der Airline Lufthansa am Flughafen. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Air France-KLM und Delta wollen die italienische Airline ITA kaufen.
  • Die ITA ist bislang im Besitz des italienischen Staates.

Die Lufthansa will zusammen mit dem Schweizer Reedereikonzern MSC in die italienische Fluggesellschaft ITA Airways investieren. Sie sei Marktführer von Langstreckenflügen in Italien und erwäge eine Minderheitenbeteiligung, wie «ntv» schreibt. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Air France-KLM und Delta sind ebenfalls in Einkaufslaune: Wie die Tageszeitung «La Repubblica» berichtet, hätten die Airlines eine Interessensbekundung am Kauf der italienischen Airline ITA gesendet.

Lufthansa erhält starke Konkurrenz

Auch ein internationaler Fonds sei an dem Kauf interessiert. Die Meldung geht auf eine Quelle aus der italienischen Regierung zurück, die die Interessensbekundung gesehen haben will. Bislang liegt die ITA vollständig in den Händen des italienischen Staates.

Neben Delta und Air France-KLM wollte auch die deutsche Lufthansa eine Mehrheit der ITA kaufen. Die Airline ist jedoch zurückgerudert und will höchstens in eine Minderheitsbeteiligung investieren.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Regierung Lufthansa Air France KLM