Die britische Grossbank HSBC hat im dritten Quartal weiter von einer deutlich besseren Lage bei faulen Krediten profitiert.
hsbc
Die Schweizer Tochter der britischen Bank HSBC hat im ersten Halbjahr 2021 wieder in die Gewinnzone zurückgefunden. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern sei um 36 Prozent auf rund sechs Milliarden Dollar (5,2 Mrd Euro) gestiegen, teilte die auf Asien fokussierte Bank am Montag in London mit.

Hauptgewinntreiber war die Auflösung von Rückstellung für Kreditausfälle.

Die operativen Erträge stagnierten dagegen bei etwas mehr als zwölf Milliarden Dollar. Bankchef Noel Quinn sieht die Bank nach der Corona-Krise jetzt finanziell wieder gut genug aufgestellt, um eigene Anteile zurückzukaufen. Das Volumen des Aktienrückkaufprogramms soll sich dabei auf bis zu zwei Milliarden Dollar belaufen.

Mehr zum Thema:

Steuern Dollar Coronavirus HSBC