Die Gea Group blickt auf ein erfolgreiches zweites Quartal 2021 zurück. Der Industriekonzern gewinnt weiter an Dynamik.
GEA Group AG
Die Zentrale der GEA Group AG in Düsseldorf. - GEA Group AG

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Vorjahresvergleich erhöht die Gea Group im zweiten Quartal den Gewinn um 70 Prozent.
  • Der Auftragseingang steigert sich nach dem Corona-Jahr um 25,1 Prozent.
  • Die Jahresziele wurden bereits im Juli angehoben.

Die Gea Group legt im zweiten Konzern deutlich zu. Im Vorjahresvergleich steigert der Industriekonzern aus Düsseldorf den Gewinn um 70 Prozent auf 76,9 Millionen Euro. Das teilt die Aktiengesellschaft am Freitag mit. Der Auftragseingang verbessert sich mit knapp 1,3 Milliarden Euro gegenüber dem letzten Jahr um 25,1 Prozent.

Der Umsatz beläuft sich auf rund 1,2 Milliarden Euro. Das Ebitda steigt vor Restrukturierungsaufwand um 9,4 Prozent auf 153,7 Millionen Euro. Diese positive Entwicklung liess das Unternehmen bereits im Juli seine Jahresziele für 2021 anheben.

Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender der GEA Group AG, kommentiert: «Der steigende Auftragseingang im zweiten Quartal hat den Trend der letzten Quartale bestätigt: Unser Geschäft gewinnt an Dynamik, und zwar in allen Divisionen und Regionen des Unternehmens.»

Mehr zum Thema:

Euro