Dufry hat die Konzessionen für mehrere Duty-Free-Shops in der Dominikanischen Republik für zehn Jahre verlängert. In Folge steig die Aktie stark an.
dufry
Ein Gebäude von Dufry. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dufry hat Konzessionen für zwei Shops in der Dominikanischen Republik bestätigt.
  • In Folge profitierte die Aktie und steig auf 49,34 Franken.
  • Das Unternehmen ist seit 14 Jahren im Land präsent.

Dufry betreibt Duty-Free-Shops. Nun hat das Unternehmen die Konzession für den Betrieb von Duty-Free-Shops verlängert. Dabei geht es um die Läden am Flug- und Seehafen La Romana in der Dominikanischen Republik.

Der neue Vertrag soll ab 2022 für zehn Jahre gelten. Weiter teilt der Reisedetailhändler mit, dass die Abmachung zwei Shops betrifft. Diese haben zusammen eine Ladefläche von 800 Quadratmetern.

Als Folge stieg die Dufry-Aktie an der SIX um 1,88 Prozent und liegt nun bei 49,34 Franken.

Dies sind nicht die einzigen Geschäfte, die Dufry in der Dominikanischen Republik betreibt. Der Detailhändler ist seit 14 Jahren in verschiedenen internationalen Flughäfen des Landes tätig. Das schreibt «finanzen.ch».

Mehr zum Thema:

Franken Aktie