Die deutsche Elektroindustrie hat im März dieses Jahres Waren im Wert von 19,7 Milliarden Euro exportiert und damit 12,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die teilweise bereits von der Corona-Krise verursachten Einbussen im März 2020 konnten so mehr als wettgemacht werden, berichtete der Branchenverband ZVEI am Freitag in Frankfurt.
Sonnenuntergang im Hafen
ARCHIV - 08.04.2020, Hamburg: Die Sonne geht hinter hochgeklappten Containerbrücken imm Hafen und der Köhlbrandbrücke, auf der ein LKW fährt, unter. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Für das gesamte erste Quartal, in dem auch Umsatz und Produktion wieder über den Vorjahreswerten gelegen hatten, ergab sich beim Export ein Plus von 3,4 Prozent auf 54,2 Milliarden Euro.

Starkes Wachstum hatte es unter anderem mit China, Taiwan und Polen gegeben, während der Absatz in den USA und Japan deutlich stockte.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Euro