Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe lag im November bei 50,1 Punkten, gegenüber 49,2 im Oktober.
china waren
Container mit Handelswaren an einem chinesischen Hafen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Chinas Industrie ist im November erstmals seit drei Monaten wieder gewachsen.
  • Dies zeigten die Daten des Nationalen Statistikamtes (NBS) am Dienstag.

Chinas Industrietätigkeit hat sich im November überraschend belebt und ist zum ersten Mal seit drei Monaten wieder gewachsen. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe lag im November bei 50,1 Punkten, gegenüber 49,2 im Oktober. Dies zeigten die Daten des Nationalen Statistikamtes (NBS) am Dienstag.

Der Wert stieg damit über die 50-Punkte-Marke, die Wachstum von Kontraktion trennt. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten mit einem Wert von 49,6 gerechnet. Sinkende Rohstoffpreise und die Lockerung der Stromrationierung verringerte den Druck auf das verarbeitende Gewerbe, das mit einer schwachen Nachfrage zu kämpfen hat.

Der Dienstleistungssektor ging den offiziellen Daten zufolge im November leicht auf 52,3 zurück gegenüber 52,4 im Oktober. Das nicht-verarbeitende Gewerbe hat weiter mit Massnahmen gegen vereinzelt wiederaufflammende Coronavirus-Ausbrüche zu kämpfen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Daten