Der Flugzeugbauer Boeing konnte im Juli 26 Auslieferungen und 31 Bestellungen verzeichnen. Aber der Hersteller musste auch 17 Stornierungen hinnehmen.
Boeing
Das Logo vom Flugzeughersteller Boeing. - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der US-Flugzeugbauer Boeing lieferte im Juli mit 26 Flugzeugen weniger aus.
  • Auch die Bestellungen gingen mit 31 Stück deutlich zurück.
  • Probleme beim Modell 787 «Dreamliner» belasten weiterhin die Bilanz.

Das US-Amerikanische Unternehmen Boeing hat seine Bilanz für den Monat Juli veröffentlicht. Laut den Angaben sind 26 Flugzeuge ausgeliefert und 31 Bestellungen aufgenommen worden.

22 Boeing-737-Max wurden an Ryanair, 777 Partners, Aeromexico, Air Lease Corporation, CDB Aviation, Fiji Airways, Flydubai und ICBC Leasing geliefert. Fedex Express erhielt drei Stück der Boeing-767-Frachter. Und an UPS wurde ein Boeing-747-8-Frachter zugestellt.

Insgesamt wurden 31 neue Bestellungen für Flugzeuge aufgenommen. Die grösste davon stammt von Gol Airlines aus Brasilien, welche gleich neun Boeing-737-Max in Auftrag gab. Der Flugzeugbauer musste aber auch 17 Stornierungen einstecken.

Mehr zum Thema:

RyanairICBCBoeing