Diese Woche knackte Bitcoin erstmals seit einem Jahr die 12'000-Dollar-Marke. Doch die Kryptowährung kann den Wert nicht halten.
bitcoin el Salvador
Symbolbild zum Bitcoin. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bitcoin hat diese Woche erstmals seit einem Jahr die 12'000-Dollar-Marke geknackt.
  • Zum Wochenende konnte die Kryptowährung den Kurs jedoch nicht halten.

Vergangenen Montag war es so weit: Erstmals seit Juli 2019 schnupperte der Bitcoin die Luft über der 12'000-Dollar-Marke. Fürs Erste ist die weltweit wichtigste Kryptowährung wieder leicht gesunken, doch es scheint der Kryptowährung wieder besser zu gehen.

Bitcoin fällt ins Corona-Loch

Mitte Februar erreichte die Krypto-Währung erstmals dieses Jahr den Wert von 10'000 Franken. Gemeinsam mit den allermeisten Aktien fiel der Kurs Mitte März ins Corona-Loch: Sinkende Konjunktur- und Wirtschaftsleistungsaussichten liessen die Kryptowährung auf unter 5000 Franken stürzen.

Doch seitdem hat sich die Kryptowährung ebenso prächtig erholt wie die Leitindexe. Mit dem Sprung über die 12'000 Dollar will es aber noch nicht so ganz klappen.

Mehr zum Thema:

Kryptowährung Franken Bitcoin Dollar