Die Swiss könnte schon bald mit dem Airbus A350 Destinationen rund um den Globus anfliegen. 28 Flieger wurden von der Lufthansa-Gruppe bestellt.
Swiss Airbus A350
Ein Airbus A340 der Swiss. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Swiss könnte Flugzeuge des Typs A350 erhalten.
  • Die Lufthansa-Gruppe hat 28 Exemplare bei Airbus bestellt.
  • In dem Modell könnte die Swiss eine First Class einbauen.

Die Lufthansa-Gruppe hat 28 neue Airbus A350 bestellt. Und es sieht danach aus, als würde die Lufthansa-Tochter Swiss das neue Flugzeugmodell künftig einsetzen.

Die Airline werde intern als Favorit für den A350 gehandelt. Dies berichtet «Aerotelegraph» unter Berufung auf zwei Manager aus dem Lufthansa-Konzern. Denn: In dem Langstreckenflugzeug wäre es der Swiss möglich, eine First Class einzurichten. Damit würde die Swiss zur zweiten Fluggesellschaft in der Lufthansa-Gruppe, welche den A350 einsetzt.

Bei der Lufthansa selber steht bereits fest, dass sie verstärkt auf den A350 setzen will. Bis 2025 sollen keine Flieger des Typs A340 mehr eingesetzt werden. Pläne zum Einbau einer First Class in dem Airbus A350 gibt es auch bei Lufthansa: Ab Sommer 2023 sollen zehn Airbus A350 diesen höchsten Reise-Komfort bei Flügen ab München bieten.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Lufthansa Airbus