Experten sind von dem starken Ergebnis im zweiten Quartal von der BBVA überrascht. Die spanische Grossbank will mit dem Rückkauf eigener Aktien beginnen.
banco bilbao vizcaya argentaria
Der Schriftzug «BBVA» ist an der Fassade des Hauptsitzes der Bank in Madrid zu sehen. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • 701 Millionen Euro Gewinn konnte die BBVA im zweiten Quartal erzielen.
  • Die Spanier wollen mit dem Rückkauf eigener Aktien beginnen.

Die BBVA hat im zweiten Quartal ein starkes Ergebnis erzielt. Sie konnten ihren Gewinn um zehn Prozent auf 701 Millionen Euro steigern.

Nun sieht die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria vor, mit dem Rückkauf eigener Aktien loszulegen. Bis zu zehn Prozent der eigenen Anteile sollen erworben werden. Gemessen am aktuellen Kurs hätte das Programm ein Volumen von 3,6 Milliarden Euro, wie «finanzen.ch» berichtet.

Ohne die Kosten für den Konzernumbau stände der Gewinn bei 1,3 Milliarden Euro – überraschend, meinen Experten. In Madrid zeigt sich die Aktie der BBVA kaum verändert bei 5,42 Euro.

Mehr zum Thema:

Aktie Euro