Der Onlinemodehändler Asos muss die Stelle als Vorstandsvorsitzender neu besetzen. Grund dafür ist der Rücktritt des jetzigen Chefs Nick Breighton.
Asos
Der Onlinemodehändler Asos ist auf der Suche nach einem neuen Chef. (Symbolbild) - Kantonspolizei Zürich

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Vorstandvorsitzende von Asos, Nick Breighton, ist zurückgetreten.
  • Der britische Onlinemodehändler ist auf der Suche nach einem Ersatz.
  • Das Unternehmen hat schlechte Aussichten für das Geschäftsjahr 2021/22.

Nick Breighton tritt als Vorstandsvorsitzender vom britischen Onlinemodehändler Asos zurück. Es sei nach 12 Jahren in der Gruppe der richtige Zeitpunkt, hiess es in einer Begründung. Das Unternehmen teilt am Montag in London mit, dass sie auf der Suche nach einem neuen Chef sind. In der Zwischenzeit übernimmt Mat Dunn das Tagesgeschäft und Katy Mecklenburgh die Verantwortung für die Finanzen.

Der für den 14. Oktober geplante Kapitalmarkttag wurde auf den 10. November verschoben, wie ORF schreibt. Zudem warnte der Onlinemodehändler vor einem Gewinnrückgang von mehr als 40 Prozent im Geschäftsjahr 2021/22.

Die schlechten Aussichten haben einen Zusammenhang mit den höheren Logistikkosten und den Problemen bei der Zulieferung. Ende August stieg der bereinigte Vorsteuergewinn um 36 Prozent auf umgerechnet 228,5 Millionen Euro.

Mehr zum Thema:

Finanzen Euro ORF