Am Flughafen von Tarbes wird schon der dritte Airbus A380 auseinandergebaut. Die brauchbaren Einzelteile sollen als Ersatzteile verwendet werden.
airbus a380
Ein A380 des europäischen Flugzeugherstellers Airbus auf der Farnborough International Airshow. Foto: Andrew Matthews/PA Wire - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der dritte Airbus A380 wird nun am Flughafen von Tarbes auseinandergebaut.
  • Die brauchbaren Ersatzteile sollen künftig als Ersatzteile dienen.
  • Der Rest wird recycelt.

Global sind immer weniger Flugzeuge des Typs Airbus A380 unterwegs. Die Coronakrise trug dazu bei, dass der Markt für gebrauchte Modelle kollabierte, wie «Aero Telegraph» berichtet.

Der Eigentümerin des A380 zufolge besteht jedoch noch immer ein Bedarf an Ersatzteilen. Deshalb lässt die Dr. Peters Group nun schon den dritten ausrangierten Vierstrahler von Tarmac Aerosave auseinanderbauen.

Der betreffende Flieger war für Singapore Airlines im Einsatz, ehe er im Herbst 2018 an den Leasinggeber zurückgegeben wurde. Nun wird er am Flughafen von Tarbes auseinandergebaut und recycelt, so das «Portal Aero».

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FlughafenHerbstAirbusA380