Journaling hilft dabei, unseren Fokus neu zu setzen. Wer diese Methode zu seiner Routine macht, wird positiv überrascht sein über deren Wirkung.
Frau schreibt Tagebuch
Journaling hilft dabei, Gedanken zu sortieren, Klarheit zu schaffen oder unterstützt bei der Zielerreichung. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Journaling funktioniert ähnlich wie Tagebuchschreiben, hat jedoch ein anderes Ziel.
  • Journaling dient dazu, die eigene mentale Gesundheit zu stärken.
  • Schon wenige Minuten täglich reichen für einen positiven Effekt.
  • Es gibt diverse Arten, wie Sie Journaling betreiben können.

Beim Tagebuch führen geht es primär darum, Erlebnisse festzuhalten und zu verarbeiten. Das Ziel von Journaling hingegen ist es, die eigene mentale Gesundheit zu stärken, mehr Klarheit zu schaffen, die Lebensfreude zu verstärken.

Journaling dient zur Selbstreflexion. Welche Themen dabei bearbeitet werden, steht natürlich völlig offen. Die positive Wirkung des Aufschreibens seiner Gedanken ist jedoch schon lange als Mittel zur Problemlösung bekannt.

Geschriebene Worte haben eine enorm grössere Macht als nur gedachte Worte.

Journaling hat viele Vorteile. Schon wenige Minuten täglich reichen, um positive Ergebnisse zu erlangen.

Alles, was Sie dafür brauchen ein kleines Büchlein und ein Stift und Sie können schreiben, wann und wo Sie wollen.

Fünf Ideen, wie Sie das Journaling anwenden können:

Dankbarkeit

Beantworten Sie sich jeden Abend schriftlich die Frage: Wofür bin ich heute dankbar?

Schreiben Sie alles auf, was Ihnen in den Sinn kommt – auch wenn es noch so kleine oder banale Dinge sein mögen.

schulen Sie Ihr Gehirn auf Positivität, was sich wiederum positiv auf Ihr Leben auswirken wird.

Erfolge festhalten

Ihr Journal kann Ihnen dabei helfen, die Perspektive auf sich selbst und seine Leistungen zu verändern. Schreiben Sie täglich alle Ihre Erfolge des Tages auf.

Feiern Sie sich selbst. Dies wird auf Dauer Ihre Selbstwahrnehmung ins Positive verändern.

Inneres Wachstum

Wünschen Sie sich mehr Selbstvertrauen? Eine bessere Beziehung zu Ihnen selbst? Mehr Leichtigkeit, mehr Geduld?

Schreiben Sie alle Gedanken zu Ihrem Thema auf und überlegen Sie sich, wie Sie Ihrem Ziel näherkommen können. Schreiben Sie beispielsweise zuerst alle selbstkritischen Gedanken zu Ihrem Thema auf, die Ihnen in den Sinn kommen.

Im zweiten Schritt notieren Sie zu jeder Kritik einige ermutigende und bestärkende Worte.

Ziele formulieren

Was möchten Sie noch alles erreichen? Welche Wünsche und Ziele haben Sie? Und wie können Sie diese erreichen? Welche Zwischenschritte können Sie gehen?

Journaling hilft Ihnen dabei, Klarheit zu schaffen, konkrete Ziele zu formulieren und aus schwammigen Gedanken einen konkreten Plan zu schmieden, der Sie motiviert, Ihren Zielen näher zu kommen.

Gedanken sortieren

Journaling eignet sich ebenfalls grossartig dafür, alle Gedanken, die gerade im Kopf herumschwirren, zu Papier zu bringen. Dies schafft mentale Ordnung.

Zudem kann das Aufschreiben der Gedanken sehr befreiend sein, da – diese einmal zu Papier gebracht – es sich anfühlt, als halten sie sich nicht mehr im Kopf auf.

Marina Persano
Die Autorin Marina Persano. - zVg

Zur Autorin: Die 31-jährige Journalistin und Bloggerin schreibt für Nau.ch und auf ihrem Instagram-Account @marina.persano über Angststörungen, Persönlichkeitsentwicklung und ihre Wege zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben.

Mehr zum Thema:

Instagram