In der Totenkapelle von Heitenried plünderten zwei Senioren Kondolenz-Urnen und Opferstöcke. Beim Diebstahl wurden sie auf frischer Tat ertappt.
Im freiburgischen Sensebezirk haben zwei mutmassliche Diebe Opferstöcke in Kirchen und Kondolenz-Urnen in Totenkapellen geplündert. (Symbolbild)
Im freiburgischen Sensebezirk haben zwei mutmassliche Diebe Opferstöcke in Kirchen und Kondolenz-Urnen in Totenkapellen geplündert. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Senioren haben in der Totenkapelle von Heitenried einen Diebstahl begangen.
  • Die Diebe fokussierten sich auf die Kondolenz-Urnen und Opferstöcke.
  • Die beiden Täter konnten gefasst werden.

Die Freiburger Kantonspolizei hat zwei Personen auf frischer Tat ertappt, wie sie in der Totenkapelle von Heitenried einen Diebstahl begingen. In der Region kam es in jüngster Zeit verschiedentlich zu solchen Vorfällen. Ziel der Diebe waren Kondolenz-Urnen in Totenkapellen und Opferstöcke in Kirchen.

Die Ermittlungen führten die Polizei auf die Spur von zwei mutmasslichen Tätern im Alter von 63 und 73 Jahren. Beide sind nach Angaben der Freiburger Kantonspolizei vom Dienstag in der Region wohnhaft.

Sie konnten am 23. November vorläufig festgenommen werden. Das Diebesgut bestand zur Hauptsache aus Bargeld. Die Untersuchungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen.