Heute Abend findet eine Anti-Corona-Demo auf dem Zürcher Helvetiaplatz statt. Am Nachmittag hat die Polizei eine Kundgebung auf dem Sechseläutenplatz aufgelöst.
Auf dem Sechseläutenplatz in Zürich haben sich am Samstagnachmittag einige Dutzend Personen zu einer unbewilligten Kundgebung versammelt. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Nachmittag hatten sich Zürcher zu einer Anti-Corona-Demo versammelt.
  • Die Polizei löste die illegale Kundgebung auf und nahm vier Personen fest.

Heute Samstagabend ist von 17 bis 19 Uhr eine grosse Anti-Corona-Demo auf dem Zürcher Helvetiaplatz geplant. Diese wurde offiziell genehmigt. Die Antifa hat zudem eine Gegendemo angekündigt.

Doch bereits Stunden zuvor scheint die Stadtpolizei Zürich alle Hände voll zu tun haben. Offenbar haben sich auf dem Sechsläutenplatz Personen zu einer «unbewilligten Kundgebung» versammelt, wie die Polizei auf Twitter mitteilt.

Diese werde von den Sicherheitskräften nicht toleriert. «Sie werden von der Stadtpolizei ermahnt, den Platz zu verlassen», schreibt die Stadtpolizei dazu.

40 Personen wurden kontrolliert und weggewiesen. Vier Männer wurden angehalten und vorübergehend in eine Polizeiwache gebracht. Ein Fahrzeug, in dem sich im Kofferraum eine Verstärkeranlage und Lautsprecher befanden, wurde ebenfalls vorübergehend sichergestellt.

Mehr zum Thema:

Twitter Coronavirus