Gewitter prägen diese Woche das Wetter. Den Kanton Zug hat es besonders getroffen. Auf dem Camping herrschte quasi Weltuntergangs-Stimmung.
Camper Frank erlebte das starke Gewitter in Zug. - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Heftige Unwetter haben in der ganzen Schweiz Schäden angerichtet.
  • Ein heftiger Hagelzug fegte auch über den Kanton Zug.
  • Camper Frank hat in 30 Jahren noch nie ein so heftiges Gewitter miterlebt.

Die Schweiz erlebt eine heftige Gewitter-Woche. Die Unwetter vom Montagabend waren derart heftig, dass sie in Zug sogar den Bahnhof fluteten.

Das Unwetter flutet den Bahnhof in Zug. - TikTok/ @youssefalsoufi

Auch der Campingplatz in Zug direkt am See blieb nicht vom Hagelzug verschont. Camper Frank aus Bern erlebte dort Weltuntergangs-Stimmung, wie er gegenüber Nau.ch erklärt.

Die Camper mussten ihre Zelte und Wohnwagen abdecken.
Camper Frank hat noch nie einen so starken Hagelzug erlebt.
Bäume stürzten beim Unwetter um.
Am Dienstagmorgen zeigte sich die Sonne immer noch nicht.

«So etwas habe ich noch nie erlebt. Gefühlsmässig hat es endlos gehagelt», erzählt er. Er habe versucht, so viel wie möglich ins Trockene zu bringen und gehofft, dass nicht allzu viel kaputtgeht.

Der Campingplatz in Zug. - Nau.ch/Drone-Air-Media.ch

Schliesslich hatte er Glück im Unglück. Nur der Storen des Wohnwagens wurde beschädigt. «Es lief glimpflich ab».

Schäden in zweistelliger Millionenhöhe

Die Unwetter der letzten Tage mit teils golfballgrossen Hagelkörnern haben grosse Schäden verursacht. Erste Schätzungen gehen von Schäden in Höhe von 30 Millionen Franken aus.

Hat es bei Ihnen auch gehagelt?

Hinzu kommen Schäden von rund 18 Millionen Franken an der Landwirtschaft.

Mehr zum Thema:

Gewitter Franken Wetter Unwetter