Im vergangenen Juni fand das Gipfeltreffen zwischen Joe Biden und Wladimir Putin in Genf statt. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 5,2 Millionen Franken.
Joe Biden Wladimir Putin
Wladimir Putin und Joe Biden: Der Kremlchef und der US-Präsident trafen sich am Mittwoch in Genf zum Gipfel. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Juni trafen sich Joe Biden und Wladimir Putin zu einem Treffen in Genf.
  • Nun ergab eine erste Schätzung, dass die Kosten sich auf 5,2 Millionen Franken belaufen.

Die Sicherheitskosten für das Gipfeltreffen zwischen Joe Biden und Wladimir Putin in Genf belaufen sich auf rund 5,2 Millionen Franken. Dies ist eine erste Schätzung. Die endgültige Berechnung wird derzeit konsolidiert und demnächst an den Bund übermittelt.

Die Genfer Staatskanzlei bestätigte am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht der Genfer Zeitung «Le Courrier». Ein Teil dieser 5,2 Millionen Franken werde vom Bund übernommen.

Aussergewöhnliches Sicherheitsaufgebot

Das Gipfeltreffen zwischen Biden und Putin am 16. Juni erforderte ein aussergewöhnliches Sicherheitsaufgebot für Genf. Fast das gesamte Personal der Genfer Kantonspolizei wurde mobilisiert. 800 Polizisten wurden aus anderen Kantonen herbeigezogen.

Auch die Schweizer Armee stand mit 1000 Mann im Einsatz. Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurde das Gebiet um den Genfer Hafen für 24 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

Mehr zum Thema:

Schweizer Armee Wladimir Putin Joe Biden Franken