Junge Arbeitslose trifft die Coronakrise hart. Sorgt ein Tessiner Unternehmen nun für eine Erstanstellung eines Betroffenen, kriegt es dafür eine Belohnung.
Die Tessiner Regierung unterstützt Firmen, welche jungen Arbeitslosen eine Erstanstellung geben. Im Bild die Regierungsräte Christian Vitta (FDP, links) und Raffaele De Rosa (CVP, rechts). In der Mitte Regierungspräsident Norman Gobbi (Lega). Archivbild
Die Tessiner Regierung unterstützt Firmen, welche jungen Arbeitslosen eine Erstanstellung geben. Im Bild die Regierungsräte Christian Vitta (FDP, links) und Raffaele De Rosa (CVP, rechts). In der Mitte Regierungspräsident Norman Gobbi (Lega). Archivbild - sda - KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY

Das Wichtigste in Kürze

  • Unternehmen aus dem Tessin werden für die Erstanstellung junger Arbeitsloser belohnt.
  • Als Bonus kriegen sie 20 Prozent des Lohnes des Angestellten.
  • Ausbezahlt wird er während maximal 12 Monaten.

Tessiner Unternehmen, die jungen Arbeitslosen eine Erstanstellung gewähren, erhalten neu einen Bonus. Der finanzielle Zustupf betrage 20 Prozent des Lohnes des Angestellten. Er werde während maximal 12 Monaten ausbezahlt, teilte die Tessiner Regierung mit.

Junge Arbeitslose gehörten zu den von der Coronakrise am härtesten getroffenen Personen. Das schreibt das Tessiner Departement für Finanzen und Wirtschaft in einem am Mittwoch verschickten Communiqué. Die neue Massnahme ergänze bereits bestehende Unterstützungsleistungen.

Firmen, welche jungen Arbeitssuchenden eine Erstanstellung gewähren, könnten während des ganzen Jahres 2021 vom neuen Fördermittel profitieren.

Mehr zum Thema:

Finanzen Regierung