Am Samstag wurde ein 54-Jähriger bei einem Badeunfall schwer verletzt. Nun ist der Mann verstorben.
Poschiavo GR: Badeunfall fordert Schwerverletzten
Poschiavo GR: Badeunfall fordert Schwerverletzten - Kantonspolizei Graubünden
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Samstag ereignete sich am Lago di Poschiavo ein Badeunfall.
  • Der Mann wurde nach Chur ins Kantonsspital transportiert.
  • Dort erlag er seinen Verletzungen.

Der 54-jährige Italiener, der am Samstag schwer verletzt aus dem Lago di Poschiavo GR geborgen worden ist, starb am Mittwoch in Chur. Der Mann war nach einem Bad im See nicht mehr aufgetaucht und wurde schliesslich in einigen Metern Tiefe gefunden, reanimiert und nach Chur transportiert.

Am Mittwochnachmittag sei der 54-Jährige im Kantonsspital Graubünden in Chur gestorben, schrieb die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag.

Nach ersten Erkenntnissen habe sich der Mann am Samstagnachmittag freiwillig in den Lago di Poschiavo begeben und sei nicht mehr aufgetaucht. Bekannte und weitere Personen hätten den Unfall beobachtet und sofort nach dem Mann gesucht. Auch zwei Mitarbeiter des Amtes für Jagd und Fischerei seien mit einem Motorboot zur Unfallstelle ausgerückt.

Nachdem der Italiener in mehreren Metern Tiefe gesichtet worden sei, habe ihn eine weitere Person geborgen. Nach der Reanimation sei der Mann von der Rega ins Kantonsspital Graubünden geflogen worden.

Mehr zum Thema:

Rega Jagd