Trotz eines Passagierrückgangs sind die SBB bei ihren Kunden im ersten Halbjahr 2021 beliebter geworden.
SBB
Seit der Corona-Pandemie fehlen der SBB die Kunden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SBB stellte heute ihre Halbjahresresultate vor.
  • Die Bundesbahnen sind beliebter geworden, haben aber pandemiebedingt Kunden verloren.
  • Die Pünktlichkeit liege bei 92,7 Prozent.

Die betriebliche Lage war mehrheitlich stabil und die Pünktlichkeit gewährleistet. Allerdings gab es dabei regionale Unterschiede, wie die Bahnen am Mittwoch mit dem Halbjahresresultat meldeten.

Pünktlichkeit über 90 Prozent

Im Personenverkehr lag die Pünktlichkeit bei 92,7 Prozent, obwohl im Januar heftige Schneefälle und im Juni starke Unwetter niedergingen. Die geringere Anzahl Reisender entlastete das Bahnsystem und führte so zu einer höheren Pünktlichkeit, wie die SBB mitteilten.

Cargo
Bei den Gesamtarbeitsvertrags-Verhandlungen haben sich SBB Cargo und die Personalverbände geeinigt. (Archivbild) - keystone

Auch die bessere Planung von Bau- und Unterhaltsarbeiten wirkte sich aus. Im Güterverkehr lieferte SBB Cargo 91,3 Prozent der Sendungen pünktlich ab.

Kundenzufriedenheit gestiegen

Die stabile Betriebslage und das grosse Platzangebot trugen auch zu einem höheren Wohlbefinden der Fahrgäste bei. Im Vergleich zum Juni 2020 stieg die Kundenzufriedenheit um 4,2 auf 77,5 Punkte. Das bestätigte sich im aktuell wieder anziehenden Passagiervolumen. Einen grossen Anteil an der Zufriedenheit hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SBB.

sbb
Die SBB stocken zudem das Kontingent an Sparbilletten auf. - Keystone

Der Trend zum digitalen Kauf der Billette setzte sich fort. 68,4 Prozent der Tickets setzten die SBB im ersten Halbjahr über ihre entsprechenden Kanäle ab. Damit stieg die Selbstbedienungsquote inklusive der Billettautomaten auf 95 Prozent. Im Gegenzug trat die Kundenberatung an den Schaltern in den Vordergrund.

Mehr zum Thema:

SBB Cargo Unwetter SBB