Roche und Zur Rose wollen im Bereich Diabetes zusammenarbeiten. Das Angebot soll 2022 in Deutschland starten.
Diabetes Zellen Insulin
Eine Person führt eine Blutzuckermessung durch. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Roche und Zur Rose kündigten eine gemeinsame Zusammenarbeit an.
  • Diese soll im Bereich Diabetes stattfinden.
  • Das Angebot soll im Jahr 2022 in Deutschland lanciert werden.

Der Pharmakonzern Roche und die Versandapotheke Zur Rose kündigen eine Zusammenarbeit im Bereich Diabetes an. Davon sollen Menschen mit dieser Krankheit im täglichen Therapiemanagement profitieren, wie die beiden Gesellschaften am Donnerstag mitteilten.

Lanciert werden soll das Angebot 2022 in Deutschland, später soll es auf weitere europäische Länder ausgedehnt werden. Finanzielle Angaben wurden keine gemacht.

Unternehmen verbinden Produkte und Dienstleistungen

Im Rahmen der Zusammenarbeit verbinden die beiden Unternehmen laut den Angaben ihre Produkte und Dienstleistungen. Patienten insbesondere mit Diabetes Typ 2 würden dann von einem umfassenden Angebot profitieren, das einen bequemen Zugang zu Selbstmanagement-Lösungen, telemedizinischen Services, Rezepten und Nachbestellungen, Verbrauchsmaterialien und Systemen für das Diabetes-Management, Datenvisualisierung und Entscheidungshilfen umfasse.

In Europa leben laut der Mitteilung 60 Millionen Menschen mit Diabetes. Dies entspreche rund 9 Prozent der über 20-jährigen Bevölkerung

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Roche