Am gestrigen Dienstag ist das queere Filmfestival von Zürich, das Pink Apple, eröffnet worden. Der Ehrenpreis geht an das Schaffen von Angelina Maccarone.
Pink Apple
Angelina Maccarone wird für ihre Filme mit lesbischen und femistischen Themen ausgezeichnet. - pinkapple.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Pink Apple hat seine Pforten für das Publikum geöffnet.
  • Das queere Filmfestival wird bis zum 5. Mai dauern
  • Regisseurin Angelina Maccarone wird mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Das queere Filmfestival von Zürich hat am gestrigen Dienstag seine Tore für die Besucher geöffnet. Das Pink Apple Filmfestival wird bis Donnerstag, den 5. Mai, andauern.

Auch dieses Jahr ehrt das Event eine Filmemacherin, welche in der Szene schon länger sehr bekannt ist. Der Ehrenpreis der Veranstaltung, der Festival Award, geht an Angelina Maccarone. Aus diesem Anlass wird auf dem Filmpodium eine Retrospektive ihres Schaffens gezeigt.

Die Regisseurin wurde durch ihre Filme, welche sich mit lesbischen und feministischen Themen befassen, bekannt. Ihr Werk «Kommt Mausi raus?» wurde im Sommer 1995 zur besten Sendezeit auf ARD ausgestrahlt.

Mehr zum Thema:

Filme ARD Apple