Andreas Herzog wurde vom Verwaltungsrat der SBB als Mitglied des Gremiums vorgeschlagen und vom Bundesrat bereits akzeptiert.
Schweizerische Bundesbahnen SBB Zug
Ein Zug der SBB. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Andreas Herzog wird neuer Verwaltungsrat der SBB.
  • Der Finanzexperte hat Mandate bei Meyer Burger und Hochdorf.
  • Die Wahl folgt an der Generalversammlung vom 21. April.

Bei der SBB soll Andreas Herzog neuer Verwaltungsrat werden. Der Verwaltungsrat des Bahnunternehmens hat den 62-jährigen Finanzexperten zur Wahl in das Gremium vorgeschlagen. Der Bundesrat habe den Vorschlag gutgeheissen, teilte die SBB am Freitag mit.

Die SBB schlägt Andreas Herzog vor

Der selbstständige Unternehmer Herzog hat laut den Angaben Verwaltungsratsmandate bei verschiedenen Unternehmen. Darunter beim Solarunternehmen «Meyer Burger» und beim Milchverarbeiter «Hochdorf», wo er VR-Vizepräsident ist. Von 2002 bis 2019 war er Finanzchef und Mitglied der Konzernleitung bei der Industriegruppe «Bühler».

Im SBB-Verwaltungsrat soll Herzog Erich Ammann ablösen, der nicht mehr zur Wiederwahl antritt. Die Wahl erfolgt an der SBB Generalversammlung vom 21. April 2021.

Mehr zum Thema:

Bundesrat SBB Verwaltungsrat