Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der am Samstag ein Lokal ausgeraubt haben soll. Dabei soll er eine echt wirkende Pistolen-Attrappen benutzt haben.
Die Kantonspolizei Wallis hat am Dienstagabend in Martigny einen Mann festgenommen, der am letzten Samstag mutmasslich ein öffentliches Lokal überfallen hat. (Archivbild)
Die Kantonspolizei Wallis hat am Dienstagabend in Martigny einen Mann festgenommen, der am letzten Samstag mutmasslich ein öffentliches Lokal überfallen hat. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/GAETAN BALLY

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Polizei hat in Martigny einen Mann festgenommen.
  • Er soll am Samstag ein Lokal ausgeraubt haben.
  • Mit einer Waffen-Attrappe soll er die Angestellten bedroht und Lebensmittel geklaut haben.

Die Kantonspolizei Wallis hat am Dienstagabend auf einem Standplatz für Fahrende in Martigny VS einen Mann französischer Herkunft festgenommen. Der Mann wird verdächtigt, am letzten Samstag einen Raubüberfall auf eine öffentliches Lokal verübt zu haben.

Der nun festgenommene Mann soll am Samstag gegen 16.30 Uhr ein öffentliches Lokal überfallen haben. Er bedrohte zwei Mitarbeitende mit der Attrappe einer echt wirkenden Pistole, um an Lebensmittel zu gelangen, wie die Kantonspolizei Wallis am Dienstagabend bekanntgab.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Mann offenbar aus dem Umfeld der Fahrenden stammte und sich auf dem Standplatz Martigny aufhielt. Die Kantonspolizei bot daraufhin ein Grossangebot auf, wobei der Beschuldigte, ein 21-jähriger Franzose, festgenommen wurde. Für den mutmasslichen Täter gilt die Unschuldsvermutung.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel