Die Mammut Sports Group vermeldet eine Veränderung in der Chefetage: Oliver Pabst verlässt das Unternehmen per sofort. Wer den Chefposten übernimmt, ist unklar.
mammut sports group
Marke für Bergsteiger: Beim Sportbekleidungshersteller Mammut kommt es zu Veränderungen an der Unternehmensspitze. (Archivbild) - sda

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Sportbekleidungshersteller Mammut geht der bisherige Chef Oliver Pabst von Bord.
  • Dieser Abgang folgt auf den Verkauf des Unternehmens an eine britische Investmentgruppe.

Der Chef des Sportbekleidungsherstellers Mammut, Oliver Pabst, verlässt das Unternehmen per sofort. Im Frühling wurde die Mammut Sports Group an eine britische Investmentgesellschaft verkauft. Nun soll offenbar eine neue Führung die nächste Phase einleiten.

Wer die Nachfolge von Pabst an der Spitze von Mammut übernimmt, gab das Unternehmen aber noch nicht bekannt. Vorübergehend übernimmt laut der Mitteilung Verwaltungsratspräsident Greg Nieuwenhuys den Aufgabenbereich von Pabst.

mammut
Das Logo der Mammut Sports Group. (Archivbild) - sda

Oliver Pabst wurde 2016 zum Chef der Sportmarke ernannt. Unter seiner Führung habe das Unternehmen in den letzten fünf Jahren bedeutende Fortschritte erzielt, heisst es in der Mitteilung. Auch habe er die Firma «gekonnt durch die herausfordernde Zeit der Pandemie gelenkt».

Mammut gehörte bis im Frühling dieses Jahres zum Mischkonzern Conzzeta (heute Bystronic). Im April wurde die Mammut Sports Group an die britische Investmentgesellschaft Telemos Capital verkauft.

Mehr zum Thema:

Mammut