Die Lufthansa und Swiss haben zusammen über 1000 Flüge gestrichen. Betroffen sind 134'000 Passagiere. Bisher hat dies keinen Effekt auf den Flughafen Zürich.
lufthansa Flughafen Zürich
Menschen am Flughafen Zürich. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Infolge Streiks des Bodenpersonals in deutschen Flughäfen fallen über 1000 Flüge aus.
  • Auf den Flughafen Zürich hat dies kaum Einfluss.
  • An deutschen Flughäfen hingegen herrscht Chaos.

Die Gewerkschaft Verdi hat den Flugbetrieb der Lufthansa weitgehend lahmgelegt. Die Folge: 1000 Flüge in Frankfurt (D) und München (D) wurden gestrichen. Auch fallen sämtliche Lufthansa-Flüge im Berliner Flughafen aus. Davon betroffen sind mehr als 134'000 Passagiere.

Chaos ist damit vorprogrammiert: Während die Beschäftigten für mehr Geld demonstrieren, bangen die gestrandeten Kunden um ihre Ersatzflüge. In Frankfurt bildeten sich nach morgendlicher Leere lange Schlangen meist ausländischer Kunden vor den spärlich besetzten Schaltern. Der Ausstand hatte am Mittwochmorgen begonnen und soll bis Donnerstagmorgen dauern.

Und auch die Swiss streicht rund ein Dutzend Flüge, was rund 1000 Passagiere betrifft. Wie sieht die Situation in der Schweiz aus?

Wurde einer Ihrer Flüge annulliert?

Wie Swiss und Lufthansa gegenüber Nau.ch mitteilen, wurden die betroffenen Fluggäste aktiv über die Annullierung ihrer Flüge informiert.

Passagiere Frankfurter Flughafen
Passagiere warten am frühen Morgen am Frankfurter Flughafen auf eine Reisemöglichkeit. Wegen des Verdi-Warnstreiks hat die Lufthansa für Mittwoch nahezu ihren kompletten Flugplan abgesagt.
Frankfurt Flughafen
Hier im Bild Fluggäste im Flughafen Frankfurt.
Flughafen Frankfurt
Zuvor wurden über 1000 Flüge gestrichen.

Die meisten betroffenen Fluggäste treffen damit gar nicht erst am Flughafen ein. Dies passt zur Einschätzung der Medienstelle des Flughafens Zürichs: «Kein Anzeichen von Chaos oder wütender Kundschaft».

Passagiere, die trotz proaktiver Information am Flughafen stranden, würden von der Airline versorgt. Die Medienstelle der Swiss schreibt: «Am Flughafen organisieren wir bei Flugannullierungen grundsätzlich Hotelübernachtungen und Verpflegung»

Mehr zum Thema:

Gewerkschaft Schlange Lufthansa Flughafen Zürich Flughafen