Der Kanton Neuenburg budgetiert für das kommende Jahr einen Ertragsüberschuss von 10,3 Millionen Franken. Die finanziellen Auswirkungen der Gesundheitskrise, die für das nächste Jahr auf 50,7 Millionen Franken geschätzt werden, sollen durch die wirtschaftspolitischen Reserven ausgeglichen werden.
Lohn aargauer Spitalangestellte
Banknoten - Keystone

Der Staatsrat sei in der Lage, das zweite Jahr in Folge ein Budget zu präsentieren, das formal die Grenzen der Schuldenbremse einhalte, trotz der erheblichen Kosten durch die Wirtschafts- und Gesundheitskrise, teilte die Kantonsregierung am Mittwoch mit.

Dieses Ergebnis sei teilweise dank höherer Steuereinnahmen und einer besseren Kontrolle oder sogar eines Rückgangs der Kosten in mehreren Bereichen möglich geworden.

Anders als im Vorjahr sind die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise dieses Mal in das Budget eingeflossen. Im Voranschlag 2022 sind deswegen Mehraufwendungen von 8 Millionen Franken und Mindereinnahmen bei den Steuern von 42,7 Millionen Franken vorgesehen.

Der Kanton Neuenburg will im kommenden Jahr stärker investieren. Im Budget sind Investitionen von 114,2 Millionen Franken aufgeführt. Das ist Betrag ist deutlich höher als im Budget für das laufende Jahr, das Investitionen von 84,9 Millionen Franken vorsah.

Mehr zum Thema:

Franken Steuern