In Istanbul kann die Bielerin Jil Teichmann überzeugen und sich einen Sieg erspielen. Bei Viktorija Golubic in Stuttgart lief jedoch nicht alles so glatt.
jil Teichmann
Jil Teichmann konnte gegen die Belgierin Greet Minnen überzeugen. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim WTA-Turnier in Stuttgart muss sich Viktorija Golubic Eva Lys geschlagen geben.
  • In Istanbul kann sich jedoch Jil Teichman gegen Greet Minnen durchsetzen.

Viktorija Golubic ist der Auftakt in die Sandplatz-Saison gründlich missglückt. Die Zürcherin unterlag beim WTA-500-Turnier in Stuttgart der deutschen Qualifikantin Eva Lys 7:5, 5:7, 5:7.

Der Sieg der Weltnummer 342 ging in Ordnung. Allein im dritten Satz erspielte sich Eva Lys 14 Breakbälle. Viktorija Golubic hatte währenddessen nur zweimal die Chance zum Servicedurchbruch – nutzte diese allerdings auch.

Jil Teichmann schlägt Greet Minnen

Die 20-jährige Deutsche liess sich beim Debüt im Hauptfeld eines WTA-Turniers durch Rückstände nie aus der Fassung bringen. Sie spielte unerschrocken weiter, obwohl ihr in einigen Phasen die Geduld fehlte.

jil teichmann
Viktorija Golubic in Aktion gegen Eva Lys. Foto: Tom Weller/dpa - keystone

Mit ihrer druckvollen Vorhand setzte sich Eva Lys durch. Sie verdiente sich damit eine Achtelfinal-Partie gegen die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek aus Polen. Die in Kiew geborene Norddeutsche hatte bereits in der Qualifikation überzeugt, zu der sie nur dank einer Wildcard zugelassen war.

Einen Erfolg für die Schweiz verbuchte hingegen die Bielerin Jil Teichmann in Istanbul. Sie setzte sich als Nummer 5 des Events zum Auftakt gegen Greet Minnen (WTA 78) 6:3, 6:7 (2:7), 6:3 durch.

Mehr zum Thema:

Viktorija Golubic WTA