Der US-amerikanische Produzent Jason Blum wird am 75. Locarno Film Festival mit dem Premio Raimondo Rezzonico für führende internationale Filmemachende ausgezeichnet. Er sei «eine zentrale Figur, die das zeitgenössische Independent-Kino neu definiert», hiess es in der Mitteilung vom Dienstag.
Jason Blum
Jason Blum - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 53-Jährige hat bereits über 75 Filme gedreht.

Er habe es geschafft, «die Genres zu erneuern und ein nachhaltiges Low-Buget-Produktionsmodell zu entwickeln», wird der künstlerische Leiter des Festivals, Giona A. Nazzaro, zitiert. «Er hat es verstanden, mit Hilfe von Genres die zahlreichen politischen Krisen in den Vereinigten Staaten zu erzählen, hat sexistische Stereotypen überwunden und die Karrieren von Schauspielerinnen und Schauspielern auf den Weg gebracht, indem er immer wieder neue Talente förderte.»

Blum startete seine berufliche Laufbahn als Produktionsleiter für die von US-Schauspieler Ethan Hawke gegründete Theatergruppe Malaparte. Später startete er seine eigene Produktionsfirma, mit der er Filmreihen wie «The Purge», «Sinister» oder «Paranormal Activity» schuf. Letztere wurde mit einem Budget von rund 15'000 Franken gedreht und spielte fast 200 Millionen Dollar ein.

Der Produzent, der im Weiteren Filme wie «Whiplash» (Regie: Damien Chazelle, 2014) und BlackKkKlansman (Regie: Spike Lee, 2018) produziert hat, wird den Preis am 6. August persönlich entgegennehmen. Im Rahmen der Ehrung werden mehrere Filme seiner Karriere gezeigt. Am Folgetag wird der Preisträger vor Publikum sprechen.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Ethan Hawke Franken Dollar Filme Kino