Am Wochenende kommt es in der Schweiz zu weiteren Gewittern. Laut Prognosen ist am Samstag insbesondere der Norden, am Sonntag vor allem der Süden betroffen.
Gewitter Wetter
Am Wochenende ziehen erneut Gewitter über die Schweiz. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab Samstag wird es in der Schweiz laut Vorhersagen wieder gewittern.
  • Zunächst soll es im Norden zu Niederschlägen kommen.
  • Später verlagert sich das Geschehen auf die Alpensüdseite.

Die Schweiz erholt sich aktuell noch von den starken Niederschlägen der vergangenen Woche. Nun droht aber bereits weiteres Ungemach: Fürs Wochenende sind im Land erneut Gewitter angesagt.

Freiburg erlässt Hochwasserwarnung

Ein Kanton hat bereits auf die drohenden Wassermassen reagiert. Per Alertswiss warnt Freiburg vor Hochwasser an der Broye, am Seeufer von Neuenburger-, Murten-, Greyerzer- und Schwarzsee.

Gewitter im Mittelland ab Samstagabend

Auf Anfrage von Nau.ch sagt Patrick Stierli von MeteoSchweiz: «Grundsätzlich sind in der ganzen Schweiz Gewitter möglich», so Stierli. Am Samstag sei dies vor allem auf der Alpennordseite der Fall, am Sonntag auf der Alpensüdseite.

Maisfeld Unwetter
Ein von Unwettern zerstörtes Maisfeld in Rümlang ZH. - Keystone

Demnach sollen ab Samstagnachmittag vor allem der Alpennordhang und der Jura betroffen sein. Am Abend und in der Nacht erreichen die Gewitter dann voraussichtlich auch das Mittelland. Am Sonntag sind Gewitter im Norden noch möglich, jedoch wohl nicht so kräftig wie im Süden.

Wie Stierli weiter erklärt, sind am Weekend auch Gewitter mit Hagel und Sturmböen im Bereich des Möglichen. «Wo diese schlussendlich auftreten werden, lässt sich nicht vorhersagen.»

Sonneblumen
Dunkle Wolken über einem Sonnenblumenfeld. (Symbolbild) - Keystone

Die erneuten Regenfälle könnten auch einen Einfluss auf die Hochwasser-Situation haben. Stierli sagt dazu: «Aufgrund der Vorgeschichte sind erneute, lokale Überflutungen durchaus denkbar.»

Mehr zum Thema:

Gewitter Hochwasser