Die Fluggesellschaft Swiss hat die Umbuchungsfrist von Ende Februar bis auf Ende Mai verlängert. Das gilt auch für den «Light»-Tarif ohne aufgegebenes Gepäck.
Swiss Sprüngli
Die Swiss baut Stellen ab. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Swiss hat die Umbuchungsfrist von Ende Februar bis auf Ende Mai verlängert.
  • Die Verlängerung gilt weltweit sowohl bei Kurz-, Mittel- als auch bei Langstrecken.

Die Fluggesellschaft Swiss hat die bestehende Umbuchungsfrist von Ende Februar bis auf Ende Mai verlängert. Das gilt auch für den günstigsten «Light»-Tarif ohne aufgegebenes Gepäck, wie die Airline am Mittwoch mitteilt.

Sämtliche Tarife von Swiss sind nun bei einer Ticketausstellung bis zum 31. Mai 2021 beliebig oft gebührenfrei umbuchbar, wenn die Umbuchung ebenfalls bis dahin erfolgt, wie es weiter heisst. Danach ist noch eine weitere gebührenfreie Umbuchung möglich. Die Verlängerung gilt weltweit sowohl bei Kurz-, Mittel- als auch bei Langstrecken für alle Neubuchungen.

Mehrkosten können anfallen, wenn auf ein anderes Datum, Reiseziel oder Buchungsklasse umgebucht wird. Die erweiterte Regelung gilt auch für alle Tickets, die bis Ende August 2020 ausgestellt wurden.

Die Fluggesellschaft Swiss hatte bereits im Frühjahr 2020 einmalige Umbuchungsangebote eingeführt. Ab Ende August 2020 hatte sie dann auch mehrfache gebührenfreie Umbuchungen zugelassen.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Swiss Fluggesellschaft